Hellsehen – Channelings – Engelskontakte

Die Engelsfee

eine himmlische Lebensberatung

Beraterinterview mit Zukunftblick

Claudia, Sie legen bei Ihrer Beratungsarbeit ein unglaubliches Tempo vor – wie geht das?

Meistens ist es so: ich muss nur die Stimme des Anrufers hören. Ich höre den Namen und bitte darum, dass wir uns duzen, das ist mir einfach lieber so. Die meisten Menschen sind damit einverstanden. Und schon geht’s los. Ohne irgendwelche Vorinformationen beschreibe ich dem Anrufer klar und deutlich seine momentane Situation. Das kommt durch meine Hellsichtigkeit, meine Hellfühligkeit und meine Hellhörigkeit.

Drei Gaben, die Sie gleichzeitig nutzen?

Ja, ich bin diesbezüglich reich gesegnet und wirklich dankbar dafür, dass ich diese Arbeit machen kann. Es ist meine Berufung, den Menschen mit meinen Fähigkeiten zu helfen. Ich hatte schon immer diesen Drang in mir, schon als Kind, als mich meine Fähigkeiten zunächst noch etwas geängstigt haben. Doch der Gedanke daran hat mich nie losgelassen und mein Glauben an Gott und die Engel hat mir geholfen.

Erzählen Sie uns noch mehr über Ihre Vorgehensweise?

Durch die Engel bekomme ich ganz klare Botschaften für den jeweiligen Anrufer übermittelt und die gebe ich sofort weiter. Das geht oft sehr schnell, das stimmt. Ich rede dann manchmal in einem sehr hohen Tempo. Aber die meisten Anrufer können damit umgehen, bzw. finden es sogar gut, wenn es richtig zur Sache geht.

Welche Themen sind die „Dauerbrenner“?

Ganz klar: Liebe und Beziehungen! Es kommt aber auch vor, dass mehrere Themen zusammenkommen. Oder dass eines nach dem anderen auf den Tisch gebracht wird. Immer wieder rufen mich Menschen an, bei denen eindeutig eine spirituelle Begabung vorliegt. Das sage ich ihnen dann auch. Meistens reagieren sie darauf sehr positiv oder erklären mir sofort, dass ihnen das bekannt ist, sie aber nicht so recht daran glauben können. An dem Punkt geht meine Arbeit häufig in eine Beratung über.

Wie ist das zu verstehen?

Ich bin ein ganz normaler Mensch und auch wenn meine Person und mein Verstand bei meiner Arbeit nichts zu suchen hat, verfüge ich dennoch über eine gewisse Lebenserfahrung. Auch diese gebe ich gerne weiter, wenn es gewünscht wird. Oder wenn ich von den Engeln direkt darauf hingewiesen werde. Ich erkläre meinen Anrufern dann, wie es für sie funktionieren könnte, welche Gebete oder Affirmationen ihnen auf ihrem Weg helfen könnten. Es ist also nicht so, dass ich nur einfach die Botschaften der Engel übermittle und das war’s dann. Ich rede auch mit meinen Anrufern, sehr viel sogar.

der einfach mal Pause.

Das alles klingt sehr intensiv. Wie spontan bereiten Sie sich auf Ihre Arbeit vor?

Es kann passieren, dass ich mich gerade mitten in meinem Alltag befinde, vielleicht beim Einkaufen oder Autofahren und überhaupt nicht vorbereitet bin. Dennoch kann ich plötzlich Durchsagen erhalten. So habe ich zum Beispiel einer schwangeren Freundin beim Kaffeetrinken mitteilen können, dass ihr Kind ein Junge sein würde, der mithilfe von zwei Hebammen etwas zu früh zur Welt kommen und braune Haare haben würde. Und genau so war es dann auch.

Treten Sie vor einer Beratung mit den Engeln in Kontakt?

Ja, das tue ich. Immer. Ich meditiere und verbinde mich mit den Engeln und mit Gott. Ich höre Entspannungsmusik und bereite mich mithilfe von Gebeten oder Affirmationen geistig auf die Gespräche vor. Ich schalte mich auch nur für Anrufe frei, wenn ich ganz in meiner Mitte, also wenn ich energetisch gereinigt und geschützt bin. Wenn ich dagegen einen schlechten Tag habe, vielleicht unter Kopf- oder Rückenschmerzen leide, dann mache ich etwas anderes o