Hellsehen – Channelings – Engelskontakte

Die Engelsfee

eine himmlische Lebensberatung

Beraterin: Claudia Wolf

REINES CANELLMEDIUM DER GEISTIGEN WELT.

  • Engelskontakte
  • Jenseitskontakte
  • Energiearbeit
  • Lichtarbeit
  • Jesus Christus Channelings
  • Gott Vater Channelings
  • Mutter Maria Channelings
  • Christus Heilenergie
  • Raphael Reiki   
  • Channelings
  • Seelen-Channelings
  • Cotsching
  • Bitt und Heilgebete

HELLSICHTIGE, HELLFÜHLIGE, HELLHÖRENDE, LIEBEVOLLE UND EINFÜHLSAME LEBENSBERATUNG.

Schon in Ihre frühen Kindheit bemerkte Claudia Wolf, dass sie anderes war als andere. Sie nahm Dinge war die sonst keiner wahrnahm.

Zuerst war sie sogar etwas verängstigt darüber dass sie gewisse Ereignisse und Situationen in ihren Träumen bereits vorausträumte die dann eine gewisse Zeit später genauso in der Realität eingetroffen sind. Von diesem Zeitpunkt an wurde Ihr Glaube an Gott Vater, Jesus Christus, Mutter Maria den Engeln und der Geistigen Welt immer stärker.

.

Claudia begann immer öfter mit Ihnen zu kommunizieren und zu sprechen und sie um Hilfe und Führung zu bitten. Dabei gelang es Ihr immer mehr Kontakt zur geistigen Welt und zu vertiefen. So wurde Claudia Wolf mit den Jahren immer mehr bewusst, dass sie damit anderen hilfesuchenden Menschen damit helfen muss da sie es als Ihre wahre Berufung ansah.

 

Im JAHR 2003 entschloss sie sich dann schließlich Ihren mit in dieses Leben mitgebrachten geistigen Fähigkeiten all den hilfesuchenden Menschen zur Verfügung zu stellen. Da es Ihr ein großes Bedürfnis war von ganzen Herzen bedingungslos und ehrlich all den hilfesuchenden Menschen bei all Ihren Sorgen Problemen schwierigen Lebenssituationen liebevoll einfühlsam ehrlich und stärkend zur Seite zu stehen .Um mit Ihnen gemeinsam positive zielorientierte Lösungswege aufzuzeigen, damit ein erfülltes zufriedenes harmonisches stabiles bodenständiges Leben wieder möglich ist. 

Durch ihre Hellsichtigkeit Hellfühligkeit Hellhörigkeit erkennt Claudia Wolf schon das Problem oder die Frage des jeweiligen Anrufers wenn sie nur dessen Stimme hört. Durch ihre liebevolle einfühlsame und ehrliches Beratung gibt sie dem Ratsuchenden den Mut das Vertrauen und die nötige Kraft und Stärke seinen für sich richtigen Weg im Leben zu finden.

Die Themenschwerpunkte der Beratung von Claudia Wolf.

Seelenpartnerschaften Dualpartnerschaften Karma Liebe Beziehung Partnerschaft Spiritualität Konfliktbewältigung Beruf Berufung Finanzen

Hellsehen ohne Hilfsmittel

Das Hellsehen hat in der Geschichte der Menschheit eine Jahrtausende alte Tradition. In beinahe jeder Kultur gab es spirituell besonders empfindsame und aufnahmefähige Menschen, denen man besondere deuterische Fähigkeiten nachsagte. Ein berühmtes Beispiel ist das Orakel von Delphi: Die Priesterin Pythia berauschte sich an Gasen, die aus einer Erdspalte austraten und verfiel danach in eine Trance, in welcher sie Aussagen über die Zukunft treffen konnte. Ein weiteres bekanntes Beispiel ist Michel de Notredame, besser bekannt als Nostradamus. Im 16. Jahrhundert verfasste er seine überwiegend düsteren Zukunftsprophezeiungen, von denen immer wieder einzelne Aussagen verblüffend pünktlich eintrafen. Vielen Hellsehern ist gemeinsam, dass sie schon zu Jugendzeiten Visionen oder Eingebungen von Ereignissen hatten, die später eintreffen sollten. Solche Talente lassen sich durch gezielte Übung fördern.

Orakel- und Engelkarten

Bei Orakel- und Engelkarten zieht man gewöhnlich nur eine einzige Karte, anstatt ein Legesysytem mit mehreren Karten anzuwenden. Die Engelkarte kann einen ein ganzes Leben begleiten, die Orakelkarte wird üblicherweise gezogen, um den Ausgang eines bestimmten Ereignisses vorauszusagen.

Engelkontakte

Hierbei versuchen die Berater spirituellen Kontakt mit dem Schutzengel ihres Anrufers aufzunehmen. Sie übermitteln dem Schutzengel die Anliegen des Klienten und fungieren als eine Art Dolmetscher zwischen Schutzengel und Klienten, geben dem Klienten also auch Antworten auf seine Fragen zurück.

Channeling

Channeling ist eine aus den USA kommende spiritistische Technik. Hiernach bezeichnen sich Personen als „Kanäle“ (channels), durch die sich höhere Geistwesen melden und Auskünfte vermitteln. Dabei sind zwei Varianten zu unterscheiden. Entweder eine Person übermittelt Botschaften indirekt, berichtet also lediglich von den Ausführungen eines Geistwesens. Oder aber das Medium stellt dem Geist den eigenen Körper zur Verfügung, das Geistwesen schlüpft also während des Channeling-Vorgangs in den Körper der jeweiligen Person. Dieses direkte Channeling sichert eine unverfälschte Übermittlung von Auskünften, während es beim indirekten Channeln durchaus passieren kann, dass der Verstand des Mediums Mitteilungen ausblendet

Lenormandkarten

Mademoiselle Lenormand (geb. 1772) war die erste gesellschaftlich akzeptierte Kartenlegerin. Sie wurde am Hofe Napoleons für ihre treffsicheren Weissagungen vom höchsten Adel hofiert. Durch ihre Beratertätigkeit gelangte sie zu Reichtum und Ruhm, um als die „Sybille von Paris“ in die Geschichte einzugehen. Napoleons Sturz, den sie vorhergesagt hatte, brachte ihr allerdings die Verbannung ein. Die Lenormandkarten bestehen aus 36 durchnummerierten Einzelkarten: Jede Karte trägt eine laufende Nummer und – ähnlich wie bei einem klassischen Skatblatt – verschiedene Werte von Kreuz, Pik, Herz und Karo. Der Hauptteil der Karte wird aber natürlich vom Kartensymbol eingenommen. Dies können Tiere, Menschen und Gegenstände sein; sie verkörpern archetypische Bedeutungen, deren Sinn man auf die gestellte Frage anwenden muss.

Pendeln

1930 wurde von dem französischen Geistlichen Abbé M.L. Bouly der Begriff der “ Radiästhesie“ geprägt. Er ist eine lateinisch-griechische Wortkombination und heißt so viel wie Strahlenwahrnehmung oder Strahlenfühligkeit. Die Radiästhesie ist eine Wissenschaft bei der mittels Rute oderPendel über das Nervensystem des Menschen unsichtbare Strahlen bioelektrischer Vorgänge von Organismen ermittelt werden können. Rute und Pendel sind fast unbegrenzt einsetzbar und grundsätzlich kann alles ausgependelt werden, wie beispielsweise Charaktereigenschaften, zwischenmenschliche Beziehungen, medizinische Diagnosen und Arzneimittel, Nahrungsmittel, Erdstrahlen, Edelsteine in Bezug auf ihre Echtheit und Qualität und unzähliges mehr.

Es können damit verlorene Gegenstände oder vermisste Personen, genauso wie die Lage versenkter Kriegsschiffe oder die Standorte von Wild aufgespürt werden. Manchmal wird behauptet, man könne nur Zustände in der Gegenwart oder Vergangenheit auspendeln, nicht aber Ereignisse oder Entwicklungen der nahen oder sogar weiteren Zukunft. Doch auch das ist möglich – wenn auch nicht für jeden Menschen und von Beginn der Pendelpraxis an.

Kipperkarten

Die Kipperkarten wurden nach dem Kartenmacher Fr. Kipper benannt, der dieses Deck im Jahre 1872 erstmals veröffentlichte. Im Ursprung gehen die Kipper-Karten jedoch wahrscheinlich auf viel ältere Kartendecks zurück, die bereits ab dem 14. Jahrhundert ihre Verbreitung fanden. Das Kartendeck besteht aus 36 Karten, die von 1-36 durchnummeriert sind. Jede Karte trägt neben der Nummer auch einen Titel. Die Kipperkarten zeigen alltägliche Situationen oder auch Darstellungen und Benennungen von Personen, die jeder aus seinem täglichen Leben und aus seiner Erfahrung kennt. So findet sich eine Karte mit dem Titel „Erwartung“ oder auch die „Reise“. Es gibt einen „Guten Ausgang in der Liebe“ und auch einen „Todesfall“ . Das Spektrum der 36 Karten deckt somit den Großteil des „normalen Lebens“ ab und dient auf dieser Basis zur Entschlüsselung der herkömmlichen Lebensgeschehnisse, der Situationen und Ereignisse, die auf die fragestellende Person in nächster Zeit zukommen.